Hauptsponsoren
Erfolge

2014:

1. Mannschaft:

1. Bundesliga Platz 5

2. Mannschaft:

2. Bundesliga Nord Platz 2

U 17: Deutscher Meister

U 15: Deutscher Meister

U 13:

Deutscher Pokal Platz 3

Deutsche Meisterschaft Platz 4

U 11: Norddeutscher Meister

2013:

1. Mannschaft:
Aufstieg Gruppe A Bundesliga

2. Mannschaft:
2. Bundesliga Nord Platz 4

U 17: Bundesliga Platz 5

U 15: Deutscher Meister, Deutscher Pokalsieger

U 13: Deutscher Meister, Deutscher Pokal Platz 3

U 11: Nordd. Meister

 

B-Jugend:
Deutscher Meister 2010,2011Pokalsieger 2010

C-Jugend:
Deutscher Meister 2009

D-Jugend:
Norddeutscher Meister 2009,2011,2012 Nordpokal 2011

A,B,C,D,E-Jugend:
Niedersachsen- und Norddt. Meister 2011,2012

alle Jugenden(A,B,C,D):
Endrunde Deutsche Meisterschaft 2011,2012

Col2

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

24.10.14 17:44 Alter: 6 yrs

White Sharks auf Titeljagd

Von: Mike

Am Freitag startet in Uerdingen das Turnier um die Deutsche Wasserball-meisterschaft der U 15, für das sich neben den White Sharks Hannover

nachstehende Mannschaften qualifiziert haben:

SV Krefeld 72,

SV Bayer Uerdingen,

SVV Plauen,

SG Neukölln und

SGW Leimen/Mannheim.

Trainer Michael Bartels: "Ein Platz auf dem "Treppchen" ist unser Ziel. Wenn die Jungs sehr gut drauf sind, ist auch mehr drin. Es wäre sensationell, wenn wir nach dem Gewinn der DM der U 17 im Juni auch den Titel der U 15 nach Hannover holen könnten. Hauptkonkurrenten dürften der Deutsche Pokalsieger Leimen/Mannheim, Neukölln und Ausrichter Uerdingen sein."

 

Mannschaftsaufstellung:

1 Oliver Nawrat 1999

2 Duncan Händel 2001

3 Justus Gläser 2000

4 Kai Kotmann 2001

5 Jan Rotermund 2001

6 Phillip Kubisch 2000

7 Jonas Heinemann 1999

8 Konstantin Hüppe 1999

9 Hagen Greiner 2000

10 Lars Ahrens 1999

11 Janek Steegmann 2000

12 Matthis Wiegmann 2001

13 Felix Benke 2002

 

 


Dateien:
Spielplan_01.pdf