Hauptsponsoren
Erfolge

2014:

1. Mannschaft:

1. Bundesliga Platz 5

2. Mannschaft:

2. Bundesliga Nord Platz 2

U 17: Deutscher Meister

U 15: Deutscher Meister

U 13:

Deutscher Pokal Platz 3

Deutsche Meisterschaft Platz 4

U 11: Norddeutscher Meister

2013:

1. Mannschaft:
Aufstieg Gruppe A Bundesliga

2. Mannschaft:
2. Bundesliga Nord Platz 4

U 17: Bundesliga Platz 5

U 15: Deutscher Meister, Deutscher Pokalsieger

U 13: Deutscher Meister, Deutscher Pokal Platz 3

U 11: Nordd. Meister

 

B-Jugend:
Deutscher Meister 2010,2011Pokalsieger 2010

C-Jugend:
Deutscher Meister 2009

D-Jugend:
Norddeutscher Meister 2009,2011,2012 Nordpokal 2011

A,B,C,D,E-Jugend:
Niedersachsen- und Norddt. Meister 2011,2012

alle Jugenden(A,B,C,D):
Endrunde Deutsche Meisterschaft 2011,2012

Col2

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

14.08.11 08:34 Alter: 10 yrs

Bronze beim Baier-Pokal im Lister Bad mit 6 WhiteSharks

Von: Volker Diercks

Sensationell knappe Niederlage gegen die Slowakei nach überragenden Sieg gegen die Türkei. Am Sonntag respektable Leistung gegen Ungarn: 4:10 verloren.

Gilbert Schimanski (hier gegen Ungarn) traf von den WhiteSharks am häufigsten: 2mal gegen die Türkei und 2mal gegen die Slowakei

Freitag, den 12. August 2011

17:00 Ungarn - Slowakei 16:8

18:30 Deutschland - Türkei 12:5

 

Sonnabend, den 13. August 2011

17:00 Ungarn - Türkei 19:4

18:30 Deutschland - Slowakei 7:8

 

Sonntag, den 14. August 2011

10:00 Slowakei - Türkei 15:7 (4:2, 5:3, 3:0, 3:2)

11:30 Deutschland - Ungarn 4:10 (0:0, 1:4, 1:5, 2:1)

13:00 Siegerehrung

1. Ungarn

2. Slowakei

3. Deutschland

4. Türkei

 

Bester Spieler und Torschützenkönig: Balint Lörinc (Ungarn)

Bester Torwart: Soma Kosik (Ungarn)

 

Eine beachtliche Leistung der deutschen Mannschaft. Um Haaresbreite an der Sensation vorbei: Ein Sieg gegen die Slowakei wäre der zweite Platz für Deutschland gewesen, das erste Mal seit der Baier Pokal international ausgetragen wird. Auf jeden Fall war der Pokal eine gute Vorbereitung für die vom 11.-18.9. in Rijeka, Kroation stattfindende Junioren-EM, woran die folgenden 16 Mannschaften teilnehmen:

Italien, Griechenland, Kroatien, Serbien, Frankreich, Ungarn, Spanien, Montenegro (die ersten 8 der EM 2010 in Stuttgart)

Rumänien, Deutschland, Slowakei, Russland (die ersten der 4 Qualifikationsturniere 7.-9-4.2011)

Slowenien, Bulgarien, Weißrussland, Ukraine (die zweiten der 4 Qualifikationsturniere)

Nach der Begegnung mit der Slowakei beim Baier-Pokal werden die Deutschen beim International Mithat Hantal Memorial Tournament vom 19.-21.8. in Istanbul noch gegen Rijeka-Teilnehmer Rumänien antreten. Die anderen drei Gegner in Istanbul, Holland , Polen und die Türkei, haben sich leider für die EM nicht qualifiziert. Nach Istanbul fahren 14 Spieler, davon die 5 WhiteSharks Julian Scherp, Lenard Iseke, Behnam Nalshekan, Gilbert Schimanski und Attila Demir. Für Rijeka darf C2-Trainer Peter Röhle nur 13 Spieler nominieren.